Anke Plehn

Für Dipl.-Ing. Anke Plehn, Architektin und Baubiologin, Mediatorin und Autorin steht der Mensch als Dreiklang von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt allen Baugeschehens.

Architektin für Permakulturprojekte,
Wohnbegleiterin und Mediatorin

Nach 25 Jahren Erfahrung in ost- und westdeutschen Planungs- und Bauträgerbüros, auf Baustellen und in Ämtern zog Anke Plehn 2007 Bilanz und stellte fest: weder die Gesundheit der Menschen noch die Natur finden bei Planung und Bau gebührend Beachtung. Ihr Baubiologiestudium und Permakultur-Projekte mit Sepp Holzer in Italien ermutigten sie, weit über das bisher gewohnte Denken hinaus sowohl den Menschen in seiner Vollkommenheit als auch seine Zugehörigkeit zur Natur, zum großen Ganzen zu sehen. Seitdem beschäftigt sie besonders die immaterielle Komponente des Bauens und die sowohl gesundheitlichen wie auch mental-emotionalen Auswirkungen unseres gebauten Umfeldes und der gestalteten Freiräume auf den Menschen. Das während ihrer beruflichen Tätigkeiten erlebte hohe Streitpotenzial führten sie zur gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg und letztlich zur Ausbildung als Mediatorin auf deren Grundlage.

Für bring-together bietet sie Menschen, die das trennende Konkurrenzdenken satt haben, die nach dem Miteinander in gemeinschaftlichen Lebensformen suchen und denen ihre Gesundheit und die Natur wichtig sind, eine komplexe Begleitung. Wollen Sie ihr Leben verändern, dann vermittelt Ihnen Anke Plehn breitgefächertes Wissen, berät, coacht, vernetzt, entwirft, organisiert, hört zu, ermutigt und begleitet Sie sowohl bei Ihrem Selbstfindungsprozess als auch Ihre Gemeinschaft bei der Verwirklichung Ihres Bauvorhabens. Sie hält Vorträge, gibt Seminare und Workshops, wobei sie besonders gern zu ihren Kennlern-Workshops einlädt.
Ihre Vorliebe dient der Prävention: bevor ein Streit entsteht, Gemeinschaften scheitern, lernen Sie einen anderen Umgang, eine empathische verbindende Sprache und üben miteinander zu sein. Bevor gesundheitliche Symptome sich zeigen oder verstärken, planen und bauen sie menschenartgerecht – mit ihr und einem Netzwerk von Planern und Handwerkern, denen Ihre Gesundheit ebenso am Herzen liegt wie gegenseitige Wertschätzung und eine enkelfähige Natur.

 

 

Arbeitsfelder

— Kommunikation
— Gemeinschaftsbildung
— Konfliktprävention/Konfliktmanagment/Mediation
— Integrative Vitalität von Körper, Geist & Seele
— Perma-Architektur, inkl. Baubiologie und Permakultur
— Erhalt alter Bauernhöfe und bestehender ländlicher Siedlungen
— Menschenartgerechter Stadtumbau
— Projektvorbereitung und –begleitung
— Konzeptentwicklung, u. a. Erstellen von Resilienzkonzepten
— Offener Visionsabend
— Buchlesungen

 

 

Honorierung

Je nach Leistungsumfang und Art der Leistung wird das Honorar im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart. Der Stundensatz beträgt 80,00 € brutto zzgl. anfallender Nebenkosten. Planungsleistungen, die in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) aufgeführt sind, werden entsprechend dieser abgerechnet.

 

 

Referenzen

Permakulturprojekt in Italien
Permakulturprojekt in Italien

Sepp Holzer, Anke Plehn beim Erklären des Plans, der im Ergebnis eines Brainstormings für ein Permakulturprojekt in Italien entstand.

Bauernhof in Mimbach
Bauernhof in Mimbach

Hans Wendl, Permakultur auf einem Bauernhof in Mimbach. Planzeichnung

Strohballenbauweise
Strohballenbauweise

Friedericke Fuchs, Teilnahme am Workshop zum Bau eines Strohballenhauses.

Bauernhof in Königsfeld
Bauernhof in Königsfeld

Zustand alter Bauernhöfe. Bauernhof Königsfeld

Beratungsanfrage

Karin Demming und Mary-Anne Kockel
Härtelstraße 4, 04107 Leipzig