Alternatives Wohnen in der Lebensgemeinschaft

Lebensgemeinschaft mit bring-together
Lebensgemeinschaft ist mehr als eine klassische Familie

»Gemeinsam neue Wohnformen leben«

Du möchtest mehr als eine klassische Familie, sondern eine offene Lebensform. Dir sind selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Handeln nicht nur als Individuum sondern als Gemeinschaft wichtig. Das gemeinsame Zusammenleben steht über den eigenen Präferenzen und nicht die stärkste Meinung zählt sondern die vernünftigste. Konfliktbewältigung siehst Du als Weiterentwicklungsprozess der Gemeinschaft, die daran nur wachsen kann. Ein gemeinschaftliches Zusammenleben ist nicht nur auf Augenhöhe, sondern dem langfristigen Wohl der Gemeinschaft gewidmet. Bei dieser gemeinschaftlichen Lebensform findet man meist mehr gemeinsame Räume und Begegnungsmöglichkeiten und das Teilen steht im Vordergrund.

 

Alternatives Wohnen in der Lebensgemeinschaft bedeutet oftmals, dass Du einer bestimmten Ideologie folgst. Es gibt unzählige Varianten, wie Kommunen, Ökodörfer, teilweise mit eigenständiger Wirtschaftsform, aber auch Familien-WGs, die diese Lebensweise favorisieren.

Vorteile für die Lebensgemeinschaft

Wohnbedürfnis

Privatsphäre und Gemeinschaft

Der Austausch mit anderen ist Dir wichtiger als Privatsphäre. Du möchtest neue Formen des Zusammenlebens ausprobieren und gemeinsam erforschen, wieviel von jedem nötig ist und gemeinsam genutzt werden kann.

Lebensweise

Ökonomie und Nachhaltigkeit

Du lebst in einer Familie, die zusammen über Anschaffungen und Ausgaben entscheidet. Gemeinsam etabliert Ihr vielseitige Rituale, die Deinen Alltag bestimmen, dabei steht der Teilen für Dich im Vordergrund. 

Gemeinsame Werte

Achtsamkeit und Organisation

Du fühlst Dich für das Gemeinschaftslebens verantwortlich und nimmst aktiv daran teil. Ihr unterstützt Euch gegenseitig im Alltag und trefft verbindliche Absprachen für wechselseitige Hilfestellungen.

Was kannst Du tun?

Erfahre mehr über Dich.
»Welcher Gemeinschaftstyp bin ich?«

Lebensgemeinschaft in Wohnprojekten

Kooperationen