Finde mit uns dein passendes Zuhause

Erhalte monatlich unsere Neuigkeiten

Vielen Dank. Bitte schau nun in dein E-Mail Postfach und bestätige die Newsletter-Anmeldung.

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um mir Newsletter E-Mails zu senden, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann. Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien

bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Matches Team beim Meeting
Wöchentliches Meeting
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Team im Workshop
Arbeiten in Workshops
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Team beim Mittagessen
Wöchentliches Team Lunch
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Teamvergrößerung durch erste Angestellte
Erste Angestellte
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Umstellung Geschäftsmodell
Umstellung Geschäftsmodell
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Titelträger Kultur- und Kreativpilotinnen
Kultur- und Kreativpilot:innen
bring-together Matching für gemeinsam Wohnen Gründung im Social Impact Lab Leipzig
Gründung mit Social Impact

Wir verbinden Menschen für ein gemeinsames Wohnen

Gemeinsames Wohnen ist für uns die einzige zukunftsfähige Lebensweise. Damit alle die gleichen Möglichkeiten haben, gemeinsamen Wohnraum zu finden, haben wir die Matching-Plattform bring-together entwickelt.

Uns drei Gründerinnen haben ganz im Sinne von bring-together persönliche Beziehungen zusammengeführt. Karin Demming war 2013 auf der Suche nach Unterstützung für eine Vermittlungsplattform. Christoph Wieseke und Mary-Anne Kockel waren nach langer Zeit als Selbstständige auf der Suche nach einer Unternehmensidee. Uns drei vereinte, dass wir ein soziales IT-Startup gründen wollten.

Unsere Mission war schnell klar: Das Zusammenbringen von Menschen in einer digitalisierten Welt zu ermöglichen und damit langfristige Beziehungen zu fördern. Den Fokus dabei auf Paarbeziehungen zu legen, war uns nicht genug. Wir wollten die Welt verändern und einen Beitrag zur modernen Gesellschaft und zum Klimawandel leisten. Das Kernthema »Wie wollen wir in Zukunft leben?« und »Wie ist überhaupt ein Leben in Zukunft möglich?« beschäftigte uns schon lange Zeit zuvor, unabhängig voneinander.

Wir suchten nach Antworten auf die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft: Klimawandel, Überalterung, Vereinsamung, Automatisierung, Inklusion und Sicherung der Grundversorgung. Und wir fanden eine einfache Antwort: gemeinsam wohnen. 2015 war die Idee der Matching-Plattform geboren. Wir bringen Menschen zusammen, die gemeinschaftlich wohnen, leben und arbeiten wollen. Damit schaffen wir langfristige Beziehungen, fördern soziale Lebensqualität sowie bezahlbaren Wohnraum und erleichtern eine ressourcenschonende Lebensweise. Finde mit uns dein passendes Zuhause für gemeinsam Wohnen.

https://bring-together.de
Video blockiert. Externe Inhalte wurden in den Cookie Einstellungen nicht gestattet. Externe Inhalte erlauben
bring-together Team Christoph Wieseke, Karin Demming, Mary-Anne Kockel, Louisa Edelmann v.l.n.r.
Das bring-together Team besteht aus den Gründerinnen: Christoph Wieseke, Karin Demming und Mary-Anne Kockel, sowie der ersten Angestellten Louisa Edelmann. v.l.n.r.

Meilensteine

2015-2016

Social Impact Lab und Magazin

Durch das Stipendium »Sozial & Gründer« konnten wir der Idee ein Gesicht geben.

2017

Crowdfunding und Netzwerk

Der Rückhalt unserer Crowd hat die erste Matching-Version finanziert und uns erneut motiviert.

2018

Plattform Launch und Matching

Die Plattform beginnt zu leben und das Matching macht die ersten Schritte.

2019

Preismodell und Vertrauen

»So viele Anmeldungen...« und ein faires Preismodell möchte vorsichtig eingeführt werden.

2020

Anerkennung und Erkenntnisse

Preisträger »Mein gutes Beispiel 2020« und die Vorteile eines nachhaltigen Geschäftsmodells.

2021

Relaunch und Akademie

Die Plattform wird renoviert und eröffnet eine Akademie für gemeinschaftliches Wohnen.

2022

Titelträger und Umstellung Preismodell

Die Bundesregierung zeichnet uns aus und das Geschäftsmodell wird auf Freemium umgestellt.

2023

Raus aus der Nische

Drei Arbeitsverträge wurden unterzeichnet und Strategien zur Verbreitung der Plattform umgesetzt.

Kooperationen

Unsere Wirkung auf die Gesellschaft stärkt die UN Nachhaltigkeitsziele

3 Gesundheit und Wohlergehen

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.
Demografischen Wandel
Silver Society
Soziale Nähe
Gemeinschaftliches Wohnen

9 Industrie, Innovation und Infrastruktur

Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.
Digitalisierung
Matching
Barrierearmen Zugang
Freemium-Modell

11 Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen.
Teilen von Ressourcen
Suffizientes Wohnen
Bezahlbarer Wohnraum
Umnutzen von Leerstand

17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung wiederbeleben.
Multi-Sided-Plattform
Zertifizierte Partner
Mitgliedschaft im SEND e.V.
Mitgliedschaft im Immovielien e.V.

Interview mit den Gründerinnen von bring-together

Das Gründerteam von bring-together besteht aus Karin Demming, Christoph Wieseke und Mary-Anne Kockel. Wir haben die Matching-Plattform 2015 zusammen gegründet, nachdem wir schon bei anderen Projekten miteinander gearbeitet haben. Wir wohnen alle in Leipzig und arbeiten in einem kleinen Ladenbüro im Zentrum-Süd daran, die Plattform weiterzuentwickeln.

Mary-Anne ist dabei zuständig für alle Abläufe, die die Plattform betreffen, für Projektmanagement und Produktweiterentwicklung. Karin ist die Netzwerkerin, beobachtet die politischen und gesellschaftlichen Trends und versteht sich als Lobbyistin für gemeinschaftliches Wohnen. Christoph sorgt als technischer Leiter dafür, dass online alles rund läuft und immer weiter optimiert wird. Es gibt tatsächlich immer eine Funktion, die die Plattform noch bereichern kann, so richtig fertig sind wir wahrscheinlich nie. Gerade haben wir auch nochmal mehr Server angemietet, weil der Traffic wieder zugenommen hat.

Wir sind eine Matching-Plattform, die über ein soziales Netzwerk Menschen zusammenbringt, die gemeinschaftlich wohnen, leben und arbeiten wollen. bring-together fördert die Gemeinschaftsbildung und reagiert so auf die gesellschaftlichen Veränderungen. Wir verbinden Menschen und schaffen Wahlfamilien, die einander respektieren und helfen.

Wir sind der Überzeugung, dass ein nachhaltiges, verbindliches und verantwortungsbewusstes Leben in der Gemeinschaft die einzige zukunftsfähige Wohn- und Lebensform ist. Der Mensch ist ein soziales Wesen, Wohnraum wird immer knapper, Mieten steigen, Familienstrukturen fehlen und die Einsamkeit nimmt zu.

Wir sind die einzige Plattform dieser Art in Deutschland. Menschen finden sich über unsere Seite aktiv und wir machen diese Suche sehr viel einfacher, vergleichbarer und zielführender.

Das funktioniert so gut, dass wir 2021 von der Bundesregierung den Titel Kultur- und Kreativpilot:innen erhalten haben und im selben Jahr vom World Summit Award (WSA) ausgezeichnet wurden, dem Nobelpreis für digitale Lösungen.

Wir kommen alle drei aus ganz verschiedenen Bereichen. Von Altenpflege über Immobilien, Design, Softwareentwicklung bis zu Informatik ist alles dabei. Als wir dann zusammen die Problematik aufgedeckt und zusammen überlegt haben, wie sie digital gelöst werden kann, war schnell klar, dass wir zusammen etwas auf die Beine stellen wollen. Das passt auch gut zu unserer Plattform, denn gemeinsam geht alles besser.

Heute sind wir ein Sozialunternehmen, das das Gemeinwohl fördert und sich trotzdem wirtschaftlich trägt. Wir haben aktuell 50.000 Menschen aktiv auf der Seite, die über 600 Wohnprojekte entweder anbieten oder nutzen können. Tendenz steigend, allein im letzten Jahr haben wir knapp 6000 Menschen vermittelt.

Im Prinzip sind wir die Kontaktbörse für gemeinschaftliches Wohnen und soziales Zusammenleben. Einfacher als mit uns geht es eigentlich nicht. Auf bring-together.de registrierst du dich entweder als Projekt oder als Privatperson. Das dauert nicht lang: erstmal werden nur die Eckdaten eingetragen und dann suchst du aktiv oder passiv nach Mitstreitern. Später kannst du noch mehr Details und Fotos hinzufügen. Die Eingaben helfen uns über ein Matching passende Interessen zusammenzubringen und Menschen einander vorzuschlagen.

Ohne uns läuft diese Suche meistens so ab: Zuerst klickst du umständlich durch diverse Webseiten oder telefonierst lange herum, fragst ab und vergisst dabei vielleicht etwas. Das Vergleichen fällt da eher schwer. Normalerweise brauchen Wohnprojekte etwa zehn Jahre, bis sie die richtigen Mitmachenden gefunden haben, diese Zeit verkürzen wir. Zum Beweis haben wir 2020 eine Umfrage zum Matching innerhalb der Community durchgeführt. Im Durchschnitt wird die Plattform 8 Monate genutzt.

Mit unserer Plattform gibt es klare, standardisierte Kriterien, die sich vergleichen lassen. Die Nutzenden suchen nach Region, Wohnart, Alter und nach weichen Kriterien wie z.B. persönliche Bedürfnisse. Dann bekommen sie Angebote mit Bildern, Beschreibungen, Kosten und Kontaktmöglichkeiten vorgelegt. Einzelpersonen suchen mit uns etwa 7 bis 12 Monate, bis sie etwas Passendes gefunden haben.

Um uns genauer kennenzulernen, kannst du uns auch auf Facebook, Instagram, LinkedIn und YouTube folgen oder dir ein paar Erfolgsgeschichten auf unserer Website durchlesen.

Wir finanzieren uns über Gebühren für die Nutzung der Plattform. Das erste Umschauen ist kostenlos. Wer dann Projekte oder Menschen kontaktieren möchte, zahlt 36 Euro im Quartal. Wir haben unsere Community bei der Preisbildung durch eine Umfrage zu Matching-Preisen eingebunden. Über 80 % waren bereit, maximal 20 € im Monat für das Angebot zu zahlen. Da liegen wir mit aktuell 12 € monatlich deutlich darunter.

Wir wollen Menschen zusammenbringen, wie unser Name schon sagt. Ein Leben in Gemeinschaft hat viele Vorteile. Weil der Prozess bis zur Wohnphase regulär zwischen 7 bis 10 Jahren dauert, wollen wir diesen verkürzen. Wir minimieren den zeitlichen und organisatorischen Aufwand, schaffen Übersichtlichkeit durch standardisierte Formulare und bringen Angebot und Nachfrage mit wenigen Klicks zusammen. Nur so können sich mehr Menschen den Traum vom gemeinschaftlichen Wohnen erfüllen. Wir finden, dass sich jeder Mensch für eine gemeinsame Wohnform entscheiden darf, egal ob als Single, Alleinerziehend, im Rentenalter, mit Beeinträchtigung oder kleinem Gehalt.

Wir haben das Problem in unserem Umfeld und auch bei uns beobachtet, einige von uns suchen sogar selbst gerade das passende Wohnprojekt. Als wir 2015 unser Start-up gegründet haben, merkten wir sehr schnell, dass wir damit einen Nerv treffen.

Im Prinzip lösen wir mit unserer Plattform ein Problem, dass oft noch gar nicht als eines erkannt wird. Aber die Gesellschaft kann unserer Meinung nach nicht funktionieren, wenn sie sich immer weiter vereinzelt. Städte und Gemeinden funktionieren nicht nur mit Single-Haushalten. Außerdem werden die Ressourcen knapper und die Immobilien teuer. Eine Gruppe von Menschen kann zusammen mehr stemmen und schaffen. Den aktuellen Trend des Wachstums und die gesteigerten Nachfragen zeigen unsere Wirkungsanalyse 2022 und Wirkungsanalyse 2020.

Es gibt ganz unterschiedliche Wohnformen — vom ausgebauten Bauernhof mit fünf altersgerechten Wohnungen im Allgäu bis zum Mehrfamilienwohnhaus in Berlin für Familien, die einander unterstützen. Anders als in einer Mietwohnung oder einem Eigenheim bist du beim gemeinschaftlichen Wohnen nicht mit dir oder deiner Kernfamilie allein. Du lebst mit einer größeren Gruppe zusammen und teilst dir je nach Wohnform unterschiedliche Lebensbereiche.

Ja. Wir haben gemerkt, dass der Bedarf und damit die Anmeldungen rasanter gestiegen sind als vorher. Viele haben die Chance genutzt, sich bewusst zu werden, wie und mit wem sie leben und wohnen wollen. Das setzen viele jetzt in die Tat um. Generell scheint die Bedeutung von Gemeinschaft gestiegen zu sein - nicht nur wegen überforderter Familien, die Homeoffice und Kinderbetreuung vereinbaren mussten. Viele wollten sowieso ins Grüne umziehen und haben die Zeit genutzt, um gleich ihre Wohnverhältnisse dem eigenen Leben anzupassen. Letztendlich liefern wir eine Antwort darauf, warum soziale Kontakte unser Leben verlängern.

Zusammen sind wir besser — Unser Team hinter bring-together

Aktuell arbeiten Christoph Wieseke, Karin Demming, Louisa Edelmann und Mary-Anne Kockel kontinuierlich für bring-together, 3 davon in Festanstellung. Darüber hinaus unterstützen uns im Kundenservice Frank-Gerald Kockel und im Design Alexandra Demming als externe Mitarbeitende. Über die Jahre haben uns viele Menschen begleitet und mitgeholfen, bring-together zu gestalten. Wir danken Katrin Buchbinder, Maria Baumert, Tina Hartung, Julian Kehrer, Thomas Skodawessely, u.v.m, die ihre Expertise und Zeit in bring-together investiert haben.
Christoph Wieseke

Christoph Wieseke

»Wir haben für gemeinsame Wohnformen einen eigenen Standard entwickelt. Durch das passgenaue Matching verkürzen wir den Suchprozess.«

Geschäftsführung & Mitgründer

Produktentwicklung, Programmierung, Infrastruktur, Plattformbetreuung, Hilfe und Unterstützung der Community

Meine Themen

Faktencheck, freundlich bei der Sache bleiben, lieber heute erledigen, in der Ruhe liegt die Kraft, Großzügigkeit kommt immer zurück

LinkedIn
Mary-Anne Kockel

Mary-Anne Kockel

»Unsere Vision ist es, kollektive Wohnformen allen Menschen zu ermöglichen. In den nächsten fünf Jahren wollen wir 100.000 Anfragen vermitteln.«

Geschäftsführung & Mitgründerin

Projekt- und Teamleitung, Produktentwicklung, UI & UX Design, Inbound Marketing, Strategieentwicklung

Meine Themen

Soziale Gerechtigkeit, Lernen durch Handeln, Wirkung zuerst, Menschen befähigen für Selbstwirksamkeit, Kritik annehmen

LinkedIn
Karin Demming

Karin Demming

»Das Teilen von Wohnraum und suffizientes Wohnen sind die Lebensmodelle der Zukunft. Damit sie gelingen können, verbinden wir Menschen anhand ihrer persönlichen Bedürfnisse.«

Geschäftsführung & Mitgründerin

Markenbotschafterin, Pressesprecherin, Trendanalyse, Innovationsstrategie, Qualitätssicherung

Meine Themen

Immobilien nach ESG-Kriterien, PropTech, Menschen verbinden, Gesellschaftstrends, Zwischenfreuen

LinkedIn
Louisa Edelmann

Louisa Edelmann

»Wir stehen für Akzeptanz, Respekt und Toleranz gegenüber allen Menschen, unabhängig ihrer sexuellen Orientierung, Herkunft, sowie genderbezogenen Identitäten.«

PR & Social Media Managerin

Betreuung der sozialen Netzwerke, Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen, Assistenz der Geschäftsführung

Meine Themen

Gleichstellung, Inklusion, Generation Z, Herausforderungen annehmen, Beharrlichkeit

LinkedIn

Unsere Gesellschaftsbeiträge, Wirkungen und Auszeichnungen

Auszeichnungen
Matching-Plattform bring-together ist Gewinner des WSA-Germany
Matching-Plattform bring-together ist Gewinner des WSA-Germany

bring-together ist deutscher Meister für digitale Lösungen im Bereich Inklusion und wird 2022 vom WSA ausgezeichnet.

bring-together als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet
bring-together als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet

Die Matching-Plattform für gemeinschaftliches Wohnen wird 2022 von der Bundesregierung als Titelträgerin ausgezeichnet.

Wirkungen
6000 Vermittlungen für gemeinsames Wohnen
6000 Vermittlungen für gemeinsames Wohnen

2022 vermittelte bring-together knapp 6000 Menschen mit der Matching-Plattform in gemeinschaftliche Wohnformen.

bring-together Wirkungsanalyse 2022
bring-together Wirkungsanalyse 2022

Was hat bring-together 2022 bewirkt? Die Wirkungsanalyse für 2022 zeigt dir die harten Fakten zu Reichweite und Vermittlungen.

Veranstaltungen
Probewohnen auf der Landebahn für Landlustige
Probewohnen auf der Landebahn für Landlustige

bring-together veranstaltet im Mai 2023 in Hoyerswerda den Workshop: Gemeinschaftliche Wohnformen, aber wie? mit 12 Teilnehmenden.

IÖR-Forum Dresden Vortrag über Soziale Innovation
IÖR-Forum Dresden Vortrag über Soziale Innovation

Im Wissenschafts-Praxis-Dialogs des Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, kurz IÖR-Forum, wird bring-together vorgestellt.

Medienbeiträge
bring-together im Podcast: FOUNDress
bring-together im Podcast: FOUNDress

Karin Demming & Mary-Anne Kockel von bring together stellen die Matching-Plattform für gemeinschaftliches und nachhaltiges Wohnen vor.

Ökodorf-Podcast Sieben Linden mit bring-together
Ökodorf-Podcast Sieben Linden mit bring-together

Wer ist für das Leben und Wohnen in Gemeinschaft geeignet? Im Podcast klärt Mary-Anne Kockel diese Frage und stellt bring-together vor.

Bekannt aus

Erfolgreiche Vermittlungen

Liebes bring-together-Team, im Herbst 2021 bin ich bei euch gestartet und im April auf den Krumbecker Hof in die Nähe von Lübeck gezogen, das war so leicht – und dank eures Projektes so schnell erfolgreich :) besten Dank

Lina Klingebeil

Hallo liebes bring-together-Team, nach ca. einem Jahr Suche auf der Plattform bring-together und weiteren Plattformen, habe ich das Wohnprojekt „Wohnen im Gutshaus“ gefunden, zu einem Zeitpunkt, als es noch ziemlich am Anfang stand. Das war ein Glück für mich, zuvor hatte ich mit drei verschiedenen Projektgruppen Kontakt, aber das hat nicht so richtig gepasst. Es ist wichtig, dass es eure Plattform gibt.

Martina Mührmann

Hallo liebe Leute von bring-together! Ich hatte mich zum ersten Mal im Oktober letzten Jahres bei euch angemeldet, und dann erstmal pausiert, da nichts Passendes dabei war. Im Februar dieses Jahres hatte ich einen 2. Versuch gestartet und innerhalb von einer Woche fand ich die Baugruppe Stellshagen. Habe mich sehr schnell entschlossen, ins Projekt einzusteigen. Heute treffe ich zum ersten Mal einige Mitstreiterinnen live. Ich bin echt dankbar, dass mir eure Plattform die Möglichkeit geboten hat, meine Vorstellung vom nachbarschaftlichem Wohnen in die Realität zu bringen! Liebe Grüße

Christina Protz

Wir haben das Meetshaus in Busenberg mit eurer Hilfe gefunden. Insgesamt haben wir ca. 5 Jahre konkret und aktiv nach Gemeinschaften gesucht. Danke für eure Hilfe

Maneesha

Hallo liebes bring-together-Team! Ich habe das Zukunftsdorf Waldhof über euer Portal gefunden. So eine tolle Gemeinschaft! Ich bin sehr dankbar dafür, dass ihr dieses Zusammenbringen über eure Plattform ermöglicht. 🙏 Der Weg dorthin war lang: vom ersten Träumen von Gemeinschaft 2014 über die fokussierte Suche ab 2020 – erschwert durch Corona. Gute 2 Jahre hat es gedauert. Aber dafür haben meine Familie und ich jetzt eine Gemeinschaft, mit der es echt gut passt. Nochmals: DANKE! Macht weiter so. Viele Grüße

Hendrike
https://bring-together.de
Video blockiert. Externe Inhalte wurden in den Cookie Einstellungen nicht gestattet. Externe Inhalte erlauben
59054 Nutzer
703 Projekte
7347 Profile
34 Länder

Newsletter abonnieren

Vielen Dank. Bitte schau nun in dein E-Mail Postfach und bestätige die Newsletter-Anmeldung.

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um mir Newsletter E-Mails zu senden, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann. Ich akzeptiere die Datenschutzrichtlinien

Folge uns

Hoch