Nachbarschaftlich Wohnen

Nachbarschaftlich Wohnen mit bring-together
Nachbarschaftlich Wohnen – Freunde finden in der Nachbarschaft

»Your home is your castle«

Du liebst es, wenn Menschen zusammenkommen, gemeinsam Kochen oder eine gute Zeit zusammen verbringen. Das gemeinsame Schwätzchen oder auch mal ein wenig Trost, wenn es einem nicht so gut geht, ist für Dich Nähe genug. Du bist gerne unabhängig, auch wenn Du wichtige Entscheidungen triffst. Je weniger Du bei Entscheidungen, die getroffen werden müssen berücksichtigen musst, um so besser. Eine Gemeinschaft, bei der die Privatsphäre im Vordergrund steht und in der Du selbst bestimmen kannst, wann und wie viel Nähe Du zulässt, würde sehr gut zu Dir passen. Bei dieser Gemeinschaftsform wird eine eher nachbarschaftliche Beziehung gelebt. Dabei kann jeder leben wie er möchte, im Gegenzug erwartest Du diese Toleranz auch von Deinen Nachbarn.

 

Nachbarschaftlich Wohnen ist eher unverbindlich aber freundschaftlich, hilft sich untereinander und unterliegt keiner strikten Philosophie. Hausgemeinschaften, Nachbarschaftshäuser oder auch Dorfgemeinschaften leben meist nach diesem Prinzip.

Vorteile für nachbarschaftlich Wohnen

Wohnbedürfnis

Privatsphäre und Gemeinschaftsräume

Du bestehst auf Deine eigenen vier Wände. Du klingelst gern bei Deinem Nachbarn, um Dir etwas zu borgen oder für ein Gespräch. Teilweise gibt es gemeinsamgenutze Räume wie Waschküchen, Hinterhöfe oder Gärten.

Lebensweise

Nachhaltigkeit

Du fühlst Dich zwar nicht für Deine Nachbarn verantwortlich, interessiert Dich aber für Ihr Leben. Unregelmäßige gegenseitige Hilfestellungen helfen Dir im Alltag und schaffen eine nachhaltige Beziehung, die bei Bedarf vertieft werden kann. 

Gemeinsame Werte

Freizeit und Alltag

Du lebst in einer nachbarschaftlichen Gemeinschaft und es entstehen gemeinsame kleine Rituale. Möglicherweise spielen Eure Kinder zusammen oder Du führst den Hund Deiner Nachbarn aus, die im Gegenzug Dir ein paar Einkäufe mitbringen.

Was kannst Du tun?

Erfahre mehr über Dich.
»Welcher Gemeinschaftstyp bin ich?«

Nachbarschaftlich Wohnen in Gemeinschaften

Kooperationen