Knapp 6000 Vermittlungen für gemeinsames Wohnen 2022

9. Februar 2023 Lesezeit: Aktuelles
2022 vermittelte bring-together knapp 6000 Menschen mit der Matching-Plattform für gemeinsames Wohnen. Damit reagieren wir auf den demographischen Wandel, fördern Alternativen zum aktuellen Wohnungsmarkt und schaffen soziale Netzwerke gegen die Vereinzelung.

Matching-Plattform für gemeinschaftliches Wohnen
Knapp 6000 Vermittlungen über bring-together in einem Jahr

— bring-together vermittelte 2022 über 5.800 Menschen für ein Leben in Gemeinschaft.

— Die Matching-Plattform wurde 2018 von Karin Demming, Mary-Anne Kockel und Christoph Wieseke gegründet und erhielt in den letzten Jahren eine Reihe von Auszeichnungen, u.a. von der Bundesregierung als Kultur- und Kreativpilot:innen

— Das Unternehmen für gemeinsames Wohnen stellte 2021 sein Geschäftsmodell um und geht jetzt den nächsten Schritt vom Lean-Start-up zum sozialen Unternehmen

Leipzig, 1. Februar 2023 – Der Wohnungsmarkt ist im Wandel – und der Druck auf jeden Einzelnen wird durch den Klimawandel verstärkt. Einzelpersonenhaushalte, Alleinerziehende und Singles kämpfen allein gegen höhere Lebenshaltungskosten. Die Matching-Plattform bring-together vermittelt Menschen, damit sie gemeinsam wohnen können. Das soziale Netzwerk von den Gründer:innen Karin Demming, Mary-Anne Kockel und Christoph Wieseke fördert die Gemeinschaftsbildung und reagiert so auf gesellschaftliche Veränderungen. »Wir verbinden Menschen und schaffen Wahlfamilien, die sich gegenseitig respektieren und helfen.« fasst Karin Demming zusammen. Dies hat den Effekt, dass neben Kosteneinsparungen auch der individuelle CO2-Fußabdruck verringert wird. Somit trägt die gemeinschaftliche Lebensweise nicht nur zu einem volleren Geldbeutel bei, sondern liefert auch Antworten auf die Herausforderungen des Klimawandels. Innerhalb des Jahres 2022 haben 1,7 Mio. Menschen nach gemeinschaftlichem Wohnen und dem Angebot gesucht. Von über 17.000 Neu-Registrierungen wurden 5.800 Anfragen erfolgreich vermittelt. 

»bring-together hilft bei der Suche nach Gemeinschaft«
Die Idee kam Karin Demming, Mary-Anne Kockel und Christoph Wieseke 2015 im Rahmen einer Förderung für Social Start-ups. Das Angebot für gemeinschaftliche Wohnformen und Wohnprojekte war zu diesem Zeitpunkt sehr unübersichtlich. Jedes Projekt hat eine eigene Webseite mit unterschiedlichen, teilweise veralteten Informationen. Die Herausforderung war, 100 bis 200 Webseiten anzuschauen, alle anzurufen, Informationen einzuholen, gescheiterte oder volle Projekte von der Liste zu streichen und nicht die Übersicht zu verlieren. Dieses Vorgehen ist zeitaufwendig und das Vergleichen fällt schwer. Die Matching-Plattform verkürzt den Prozess auf wenige Klicks. Nach der Registrierung und dem Anlegen eines Suchprofils werden passende Ergebnisse als Matches angezeigt. Bei jedem Eintrag ist zu sehen, was gemeinsame und abweichende Kriterien sind. Gefällt ein Eintrag, landet dieser auf der Merkliste. Am Ende kann über den PLUS Tarif für 36 € im Quartal Kontakt aufgenommen werden. Das funktioniert so gut, dass bring-together 2021 mit dem World Summit Award (WSA) für Inklusion ausgezeichnet wurde, dem Nobelpreis für digitale Lösungen. Im gleichen Jahr erhielt das Unternehmen von der Bundesregierung den Titel Kultur- und Kreativpilot:innen.

Karin Demming, Co-Founder und CEO:
»Wir sind der Überzeugung, dass ein nachhaltiges, verbindliches und verantwortungsbewusstes Leben in der Gemeinschaft die einzige zukunftsfähige Wohnform und Lebensweise ist. Der Mensch ist ein soziales Wesen, Wohnraum wird immer knapper, Mieten steigen, Familienstrukturen fehlen und die Einsamkeit nimmt zu.«

Mary-Anne Kockel, Co-Founder und CEO:
»Normalerweise brauchen Wohnprojekte etwa zehn Jahre, bis sich die richtigen Personen gefunden haben, diese Zeit verkürzen wir. Wir bieten eine Suche nach Region, Wohnform, Lebensstil, Alter und sozialen gemeinschaftlichen Kriterien. Die Angebote zeigen Bilder, Beschreibungen, Kosten und Kontaktmöglichkeiten. Einzelpersonen suchen mit bring-together etwa 7 bis 12 Monate, bis sie etwas Passendes gefunden haben.« 

Christoph Wieseke, Co-Founder und CTO:
»Wir sind die einzige Matching-Plattform dieser Art in Deutschland. Menschen finden sich über unsere Seite aktiv und wir machen diese Suche sehr viel einfacher, vergleichbarer und zielführender.«

Über bring-together
Das soziale Unternehmen bring-together aus Leipzig wurde 2018 von Karin Demming, Mary-Anne Kockel und Christoph Wieseke gegründet und ist heute die einzige Matching-Plattform für gemeinschaftliches Wohnen im deutschsprachigen Raum. Das soziale Netzwerk verbindet Menschen, die gemeinschaftlich wohnen, leben und arbeiten wollen. Es ermöglicht, Beziehungen zu knüpfen, damit langfristige Gemeinschaften entstehen und niemand einsam bleibt. Für ihre Idee erhielten die drei Gründer:innen bereits eine Reihe von Auszeichnungen, u.a. als Preisträgerin Mein gutes Beispiel 2020 von der Bertelsmann Stiftung, den World Summit Award (WSA) für Inklusion 2021 und von der Bundesregierung den Titel Kultur- und Kreativpilot:innen 2021

Pressekit Dropbox
Pressemeldung Google Docs
Unternehmensporträt Google Docs
Linkedin Unternehmensprofil

 

Erstellt von Mary-Anne Kockel | Linkedin folgen

Gründer:innen von bring-together: Christoph Wieseke, Karin Demming und Mary-Anne Kockel v.l.
Gründer:innen von bring-together: Christoph Wieseke, Karin Demming und Mary-Anne Kockel v.l.
bring-together Wirkungsanalyse 2022
Wirkungsanalyse 2022 der Matching-Plattform bring-together für gemeinsames Wohnen

Open Houses — Veranstaltungen von Wohnprojekten

SOLEMIO e.V. - Sozial Leben mitten in Opladen
SOLEMIO e.V. - Sozial Leben mitten in Opladen
SOLEMIO-Brunch

Lecker-lockeres Treffen gleichgesinnter und Gemeinschafts-Tauglicher um sich nächer kennenzulernen und zum Gelingen des angestrebten Wohnprojektes bei

Gemeinschaft Mittendrin Leben
Gemeinschaft Mittendrin Leben
Haus&Hof-Tag (Mitmachtag)

10 - 15 Uhr An unseren Haus&Hof-Tagen arbeiten wir gemeinsam an Projekten rund um unsere Häuser. Im Garten gibt es immer etwas zu tun, oft machen wir

Dorfschmiede für nachhaltige Lebensräume eG
Dorfschmiede für nachhaltige Lebensräume eG
Filmvorführung: Weinprobe für Anfänger

19:30 Uhr

Matching-Plattform für gemeinsames Wohnen

Finde deine passende Wohnform für jedes Alter und jeden Lebensstil

Wohnprojekte in Deutschland nach Bundesländern