Matching anstatt Anzeigen
Was ist der Vorteil?

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Arten der Veröffentlichung?

Anzeigen bestehen hauptsächlich aus einem Freitext, bei dem sich jeder vorstellen kann, wie er möchte. Suchende und Anbieter geben an, was ihnen wichtig erscheint, bei manchen Anzeigen ist die Anzahl der Worte oder Zeichen begrenzt.

Für ein Matching legt man ein umfangreiches Profil an, welches sowohl Vorgabefelder, als auch freie Textspalten enthält. Es funktioniert wie bei einer Partnerbörse: Suchende und Anbieter legen ein Profil an. Diese werden von einer Logik mit wichtigen Kriterien (Werten) für gemeinschaftliches Wohnen ausgewertet und gewichtet. Es werden passende Projekte und Mitstreiter vorgestellt.

 

Warum Matching?

Wir haben uns bei der Idee Gleichgesinnte für gemeinschaftliches Wohnen zusammen zu bringen für die Entwicklung eines Matching-Portals entschieden. Auch wenn dies wesentlich aufwendiger zu programmieren ist, als ein Anzeigenportal, so hat es aus unserer Sicht viele zielführende Vorteile.

1

Zeit und Aufwand sparen

Die langen Suchprozesse werden verkürzt

2

Faktoren des Zusammenlebens

Die Formulareingaben spiegeln alle Facetten des Zusammenlebens wieder und können als eine Art Leitfaden verwendet werden.

3

Eigene Bedürfnisse erkennen

Der Fragebogen hilft eigene Bedürfnisse oder Charaktereigenschaften zu reflektieren.